Demenzbetreuung

sunacare-landingpage-Demenzbetreuung

Die Anzahl der Personen mit Bedarf an Demenzbetreuung steigt stetig an. Pro Jahr kommen statistisch gesehen rund 200.000 Neuerkrankungen dazu, wobei die häufigste Ursache für Demenz-Erkrankungen die nach dem Arzt „Alois Alzheimer“ benannte Alzheimer-Krankheit ist.

Bereits ab dem 50. Lebensjahr kann Demenz auftreten. Demenz geht mit einem langsam fortschreitenden Verfall der Nervenzellen sowie deren Vernetzung einher und die Folgen sind vielfältig. Doch an welchen Symptomen lässt sich diese Krankheit erkennen und wie lässt sich entscheiden, ob bereits eine Rund-um-die-Uhr-Betreuung angebracht ist?

Eine sichere Diagnose kann und sollte nur ein entsprechend ausgebildeter Arzt vornehmen, wobei sich nicht immer eindeutig beantworten lässt, ob sich der Krankheitsverlauf noch im Anfangsstadium befindet oder es bereits intensiven Betreuungsbedarf gibt. Häufiges Vergessen, Zerstreutheit, plötzlich auftretende Schwierigkeiten bei gewohnten Alltagstätigkeiten oder auch Wesensänderungen können erste Warnzeichen sein.

Demenz betrifft alle Beteiligten gleichermaßen

Emotional sind die Veränderungen, die mit der Demenzkrankheit einhergehen oft nur schwer zu ertragen. Viele Betroffene reagieren besonders aggressiv oder ängstlich. Demenzkranke erkennen ihre Angehörigen zeitweise nicht mehr, vergessen, was sie gerade gesagt oder getan haben und stehen komplexen Vorgängen oder Zusammenhängen hilflos gegenüber. Die Entwicklung und Umsetzung der alltäglichen Routine wird für Betroffene zu einer immer schwierigeren Aufgabe, bis schließlich tägliche Hilfe und Unterstützung unerlässlich werden.

demenz-schwaecht

Für die Angehörigen erfordert eine umfassende Demenzbetreuung nicht nur körperliche und emotionale Kraft, zeitliche und mentale Verpflichtung sowie langanhaltende Hingabe. Der schleichende Verlust eines geliebten Menschen, sei es nun ein naher Verwandter, ein Elternteil oder der Ehepartner, wird oft zur seelischen Zerreißprobe. 

An Demenz kann jeder erkranken und der Krankheitsverlauf ist so verschieden, wie die Betroffenen selbst. Aus diesem Grund sind die Anforderungen und Aufgaben bei der Betreuung von Demenzerkrankten so anspruchsvoll und vielfältig.

Lässt sich Demenz aufhalten oder gar heilen?

Nach jetzigem Stand der medizinischen Forschung ist die Heilung noch nicht in Sicht. Mit speziellen Medikamenten und geistigem Training ist es jedoch möglich, den Krankheitsverlauf zu verlangsamen. Lassen Sie sich zu diesem Thema von Fachleuten beraten, die bereits langjährige Erfahrung in der Demenzbetreuung haben. Oft erhalten Sie dort auch speziell auf Betroffene in Ihrem Umkreis zugeschnittene Therapievorschläge.

Unsere Pflegekräfte für Sie im Einsatz:

  • 24 Stunden Betreuung zu Hause
  • persönlicher Service während der Betreuung durch SunaCare
  • höhere Lebensqualität durch Entlastung von Betroffenen und Angehörigen
  • sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis

Jetzt unverbindlich Personalvorschläge anfordern!